Mittelstufe: die Klassen 5 bis 8

Die Kinder entwickeln sich in diesen Jahren zu mehr Eigenständigkeit und werden unabhängiger vom Lehrer. Doch auch, wenn die Kinder und Jugendlichen jetzt mehr und kompliziertere Fragen an den Lehrer stellen, denen er sich nicht versperren darf, bleibt er (wie andere Erwachsene) noch die Instanz, an die sie sich zumindest unterbewusst vertrauensvoll anlehnen. Der Unterricht muss weiterhin eine künstlerische Atmosphäre haben. Insbesondere in den Klassen 5 und 6 soll z.B. in den naturkundlichen Fächern das Beobachten und Anschauen noch Vorrang haben. Erst ab der 7. Klasse sind die Jugendlichen zu einem wirklichen Verständnis von Kausalität in der Lage, so dass erst hier der herkömmliche Physik- und Geschichtsunterricht einsetzt.

Natürlich wird – entsprechend der Verschiedenheit unserer Kinder – im Laufe der Zeit immer mehr Differenzierung in den Unterricht eingebaut. Es bleibt aber in aller Regel dabei, dass sich die Klassen gemeinsam den Themen widmen und jeder es auf seine Art individuell erarbeitet.

Bilder

Inhalte des Hauptunterrichts (Auswahl):

Der Fächerkanon wird erweitert um:

In den Fachunterrichten, wo viel Hilfe durch den Lehrer bzw. den Klassenhelfer erforderlich ist, werden die Klassen meist geteilt, so dass ca. 5 Kinder in einer Gruppe sind.

Bilder

Höhepunkte zum Abschluss der Klassenlehrerzeit sind